Am vergangenen Sonntag, mussten die Bulls nach Engelberg Reisen, um gegen die Escholzmatter anzutreten. Da beide Teams Punktgleich waren, wusste man von Anfang her, dass dies ein Kapital wichtiger Match werden würde.....

 

Mit viel Motivation und Elan starteten die Bulls in den Match, aber von Anfang her wollte es nicht so laufen wie man es sich vorgenommen hatte. Die Vogelsanger wirkten sehr nervös, und konnten nicht das aufs Feld bringen, was man sich vorgenommen hatte. Die Eschholzmatter hingegen konnten von der Unsicherheit der Bulls profitieren, und die Chancen nutzen die Sie hatten, so ging man mit einem 2 zu 0 Rückstand in die erste Pause.

 

Obwohl man sich viel vornahm für die zweiten 20 Minuten, änderte sich das Bild nur minim. Die Aargauer aus Vogelsang wirkten nach wie vor sehr gehemmt, und konnten nicht das aufs Eis bringen, was Sie doch so sehr wollten.
Das Spiel plätscherte so vor sich hin und 12 Minuten vor Schluss lag man immer noch 4 zu 1 hinten.

 

Nun aber plötzlich, konnte man einige gute Aktionen fahren, daraus resultierte sogar ein Tor. Irgendwie konnte man nach dieser guten Spielsituation nochmals Kräfte freisetzen und wie man so schön sagt in den zweiten Gang schalten. Innert weniger Minuten drehte man den Match auf 4 zu 5, ein Unglaublicher Steigerungslauf des Teams.
Die Escholzmatter gaben sich jedoch nicht auf, und schossen kurz vor Schluss, den verdienten Ausgleich. Denn über das ganze Spiel gesehen, waren Sie das Effektivere Team.

 

Das Penaltyschiessen musste die Entscheidung bringen, die Bulls nahem den Elan mit, und alle vier Schützen die anliefen trafen. Auf der anderen Seite Entschärfte der Keeper der Bulls, Micha Seger zwei versuche der Heimmannschaft, und somit gewann man dieses Spiel doch noch. Das hätte nach 40 Minuten Spielzeit so niemand gedacht.

Nun liegt für die Bulls noch immer alles drin. Am kommenden Sonntag tritt man in Luzern, gegen die Black Stars an, welche nur einen Punkt hinter den Bullen aus Vogelsang liegt.

Somit drücken Sie weiterhin die Daumen für unser Team, denn die Halbfinals liegen immer noch im Bereich des Möglichen.
In diesem Sinne Hopp Vogelsang, Allez Bulls!!!

 

Das ausführliche Telegramm finden Sie unter Spielbericht.